Interview mit Serge Heinen

Serge Heinen, Project Director Commercial Vehicles Sales Intralogistics and Surface Treatment, CTI Systems S.à r.l. im Interview.

Was sind Ihrer Meinung nach derzeit die größten Herausforderungen für lackierende Unternehmen und Lohnbeschichter?

Die größten Herausforderungen sind unserer Meinung nach der Mangel an Facharbeitern im Bereich der Beschichtung. Des Weiteren ist die Rentabilität, bei den oftmals sehr komplexen Aufgabenstellungen, schwierig zu erreichen.

Die Anforderungen an die Flexibilität in der Beschichtung sind sehr hoch. Eine Beschichtungsanlage auf veränderte Randbedingungen umzustellen ist in der Regel sehr aufwendig. Es müsste eine Alleskönner-Anlage geben.

 

Wo liegen aus Ihrem Blickwinkel betrachtet die besten Möglichkeiten, um Lackierprozesse zu optimieren?

Lackierprozesse sollte automatisiert werden um Mitarbeiter zu entlasten und Produktionsraten konstant auf hohem Niveau zu halten. Automatisierte und integrierte Prozessabläufe garantieren Effizienz und hohe Produktionsraten.

Welche Trends zeichnen sich in Ihrem Bereich in der industriellen Lackiertechnik ab?

Es wird verstärkt auf automatisierte Technologien geschaut, auch bei der Fertigung von Nischenprodukten, die nicht auf allgemein übliche, standardisierte Anlagentechnik zurückgreifen können. Die Anlagen müssen dann auch alles können.

Welche Entwicklungen/Lösungen bietet Ihr Unternehmen für diese Trends?

Automatisation für Schwerlasten ist unsere DNA und dies in vielen Schritten einer Fertigung. Wir bieten automatisierte Lösungen für Beschichtungsanlagen die den effizienten Betrieb und die intelligente Integration in Fertigungsschritte gewährleisten.

 

Welche Bedeutung hat die PaintExpo für Ihr Unternehmen?

Die PaintExpo ist tatsächlich der Branchentreff in Europa wo alle Akteure der Beschichtungstechnik anzutreffen sind. Unsere Kunden besuchen in der Regel die PaintExpo wenn sie über Beschichtungstechnik nachdenken.

Beitrag teilen

Zurück

button up